Supervision Coaching Moderation

Lebenslust-Tour 2017/2018

Eine Achterbahn der Tabuthemen ... über Drogen, Emotionen und Sterben - mit HUMOR??!!

Im Jahr 2016 entwickelte Andre Müller-Jekosch zusammen mit seiner Frau die Idee, einen Vortrag über gesellschaftliche Tabuthemen zu gestalten. Insbesondere die Themen Drogen und Drogenkonsum, Emotionen in Beziehungen und auch Sterben und Tod sollten Teil eines unterhaltsamen Abendprogramms werden. Schon allein die Idee löste bei vielen Menschen Kopfschütteln und Unverständnis aus. Nicht wenige Menschen waren der Meinung, dass dieses Unterfangen kläglich scheitern müsse.

Doch Andre blieb dran, überzeugte seine Frau Mara und schrieb im Winter 2016/17 eine erste Version des Programms, nachdem ihm seine Frau sehr deutlich zu verstehen gab, dass ein solcher Abendvortrag mit "Grenzthemen" gut ausgearbeitet sein sollte und nicht improvisiert werden darf. Viele weitere Versionen folgten, eine erste komplette "Privataufführung" im Herbst, sowie die Integration eines musikalischen Teils waren weitere Themen, die bearbeitet werden mussten. Zusätzlich liefen fast zeitgleich die Buchung der Sääle, Suche nach geeigneten Kooperationspartnern, sowie die Pressearbeit an. Eine dramaturgische Überarbeitung des Programms folgte, Logos und Werbung wurden gestaltet, Interviewanfragen bedient. Für den Abend wurde ein Begleittechniker eingestellt, Technik angemietet. Zeitweise arbeiteten 7 Leute an dem Vorhaben, selbst an dem Abenden reiste immer ein Team aus 5 Personen an, um das gesamte Drumherum zu managen und organisieren. Nach vielen Proben im kleinen Kreis war es endlich soweit, am 12.11.2017 fand in einer Kneipe in der Bremer Neustadt die öffentliche Generalprobe vor Freunden, Bekannten und Freunden von Bekannten statt. Kurz darauf folgte die Premiere zum Tourauftakt in Murkens Hof in Lilienthal. Dazu gab es im Vorfeld ein kleines Interview bei Weser TV: (siehe rechts) 



Danach ging es Schlag auf Schlag: Premiere in Lilienthal, Auftritte in Westerstede, Friesoythe, Syke, Oldenburg, Delmenhorst und Cuxhaven folgten. 


Humor ist, wenn man trotzdem lacht. 

Eine Achterbahn der Tabuthemen, die berührt und amüsiert. Musikalisch begleitet durch Luna Chaplin (siehe unten). 

Pressestimmen

Herbst Premierentour 2017 und Frühjahrestour 2018 hinterließ begeisterte Zuschauer und tolle Kritiken in den Medien:

 

"Humorvoller Abend mit Tiefgang" (NWZ, 30.11.17)

"Authentischer Vortrag mit Tiefgang und einer gehörtigen Prise Humor" (MT, 30.11.17)

 "Mit Humor dem Tod ins Auge blicken" (MT, 22.11.17)

"Zuschauer kamen voll auf ihre Kosten" (NWZ, 30.11.17)

"Durch hintergründigen Witz konfrontiert er das Publikum mit dem wahren Leben" (MT, 30.11.17)







Ein unterhaltsamer und zugleich spannender Abend, an dem sich Andre Müller-Jekosch humorvoll mit den alltäglichen Themen Abhängigkeit, Umgang mit Gefühlen, Abschied und Tod auseinandersetzen wird.

Andre Müller-Jekosch ist tiefgründig und öffnet mit der „Lebens-lust Tour“ die Augen für die Schönheit des Lebens und des Alltags. Beinahe nebenbei fügt er aktuelle und erhellende Erkenntnisse aus Forschung und Wissenschaft ein.

Andre Müller-Jekosch blickt selbst auf eine Reihe von Berufs-und Lebenserfahrungen zurück. Bis 2011 leitete er verschiedene Abteilungen der forensischen Psychiatrie in Bremen und wurde dort während des Dienstes von einem Patienten lebensgefährlich mit einem Messer verletzt. Es folgte eine tiefe Auseinandersetzung mit seiner beruflichen und privaten Existenz mit dem Ergebnis, dass Andre Müller-Jekosch heute bundesweit Menschen,Teams und Einrichtungen in beruflichen emotionalen Grenzbereichen begleitet. Er gilt als einer der führenden Trainer im Umgang mit Ohnmacht und Hilflosigkeit in Deutschland.

 





(Münsterländische Tageszeitung, 30.11.2017)

Weitere Pressestimmen

Mit Humor dem Tod ins Auge blicken (NWZ, 22.11.2017)

Nimm Leben selbst in die Hand (NWZ, 14.10.2017

Lebenslust (Osterholzer Anzeiger, 22.11.2017)